BETONBLOG

Neues aus dem Stadttheater Ingolstadt
Liebe

»Liebelei« – Das Theater-Team in der Region unterwegs!

Die Liebe ist kein allzu langes, aber dafür ein sehr großes Wort. Sie ziert die kommende Spielzeit des Stadttheaters als Motto, und dass es gar nicht allzu schwierig ist, sie von Ingolstadt aus in die Welt zu tragen, erlebte die kleine Theater-Delegation während zweier Besuche in Riedenburg und Kelheim. Marc Simon Delfs, Teresa Trauth und Victoria Voss stellten, begleitet vom Pianisten Benedikt Streicher und moderiert vom Intendanten Knut Weber, einen illustren Ausschnitt aus dem Programm 2019/2020 vor.  

Die Gastgeber Marlene Bode und Anton Fellner, die als Theater-Vertrauensleute seit Jahren die Abonnenten betreuen, Busfahrten nach Ingolstadt organisieren und zudem nonstop als Berater zur Verfügung stehen, brachten es tatsächlich fertig, die Veranstaltungssäle an beiden Orten zu füllen. Das Publikum wusste den Gegenbesuch zu schätzen: Es genoss die kleine Revue mit Liedern und szenischer Lesung.

Und das Theater? Das gewann neue Freunde und vertiefte die Beziehung zu den langjährigen Gästen. Zwei weitere dieser „Liebeleien“ finden nächste Woche in Eichstätt (22.5., 19 Uhr, Wirtshaus „Zum Gutmann“) und in Pfaffenhofen (23.5., 19 Uhr, Haus der Begegnung) statt.